Sentinel Hill Project  wurde 2009 gegründet, zunächst ausschließlich als Studioprojekt.

Langsame, wuchtige Grooves wurden mit Klängen, Tönen, zarten Geräuschen, reibendem Geknister, selbst entwickelten sowie fertigen Sounds gemischt.
So entstanden die ersten Songs voller Atmosphäre und Suspense, begleitet von einem tief singenden Bass.
2012 erschien die erste CD von Sentinel Hill Project mit dem Titel „Volume 1“.

Seit Mitte 2013 ist Sentinel Hill Project auch live auf der Bühne zu sehen.

Die Vorbereitung von Liveshows, die Überarbeitung alter und die Komposition neuer Stücke steht seit Mitte 2014 im Fokus, die Hinwendung zu mehr Groove haben die ehemals minimalistischen Stücke stark verändert.

Die neuen Stücke verbinden gekonnt Loops und Samples mit Elementen aus Funk, Jazz, elektronischer Musik, Groove und Rock. Das Ergebnis ist ein breites Repertoire, das von melodischen Downbeatstücken bis hin zu Jazzrock reicht.
 

Ein Musikredakteur schreibt:
"Die stilistische Bandbreite ist enorm und lässt sich kaum an irgendwelchen bekannten Fixpunkten festzurren. Triphop, Funk, Soul, Jazzrock oder modernes Songwriting - nichts will so recht passen, zu individuell ist das Gebräu." 

Die Musik von Sentinel Hill Project ist komplex einfach und wird von einem druckvollen Groove getragen - sie greift vom Hirn direkt ins Herz.


Weitere Informationen auf Facebook: